Oregon Scientific RAR 501 Wetterstation Multi Zone

Dies ist nur ein Gravatar Rainer Hoppe

Über den Autor: Rainer Hoppe ist ein kritischer und professioneller Produkttester. Er hat bereits über 300 aktuelle Produkte getestet und in Testberichte beschrieben. Aktuell leitet Rainer unsere Wetterstation Test Reihe. Rainer, Anfang 30, ist ein begeisteter Technik und Computer-Fan, Freizeit-Mountain-Biker sowie ein stolzer und rührender Vater einer kleinen Tochter.

  • Kontakt per Twitter: http://twitter.com/Rainer_Hoppe

Oregon Scientific RAR 501 Wetterstation Multi Zone
Wetterstation Testbericht von Rainer Hoppe

Zuverlässige Messdaten für mehrere Räume: Die Oregon Scientific RAR 501 Wetterstation Multi Zone eignet sich für die Anzeige der Wetterdaten von bis zu vier Standorten. Die drei mitgelieferten Sensoren können im Innenbereich oder Außen angebracht werden.

Oregon Scientific RAR 501

Dank drei beiliegenden Funksensoren können insgesamt vier Räume oder Bereiche überwacht werden. Die Genauigkeit der Temperatur- und Luftfeuchtigkeit-Messung ist gut.

Mit einer Größe von 134x134x27 mm verfügt die Oregon Scientific RAR 501 über ein ausreichend großes Display zur Anzeige aller gemessenen Wetterdaten. Die obere Hälfte des Displays ist der Anzeige der Messergebnisse vom Standort der Basisstation gewidmet. Die aktuelle Wettervorhersage wird in Symbolen dargestellt. Zusätzlich lassen sich Temperatur und Luftfeuchte ablesen. Der untere Teil des Displays ist den restlichen drei Sensoren gewidmet. Die einzelnen Felder lassen sich individuell benennen und mit dem mitgelieferten Schildersatz ausstatten. Zur Anzeige kommen jeweils Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Bei zu hoher Luftfeuchtigkeit löst die Oregon Scientific RAR 501 Schimmelalarm aus. Dazu muss die Luftfeuchtigkeit über 60 Prozent klettern. Zwei der drei mitgelieferten Sender besitzen ein eigenes Display. Die Batterien zum Betrieb der Wetterstation sind nicht im Lieferumfang enthalten.

Die Oregon Scientific RAR 501 misst die Innentemperatur zwischen -5 bis +50 ⁰C. Für die Ermittlung der Außentemperatur steht ein Bereich zwischen -20 bis +60 ⁰C zur Verfügung. Die Innen- und die Außenluftfeuchte wird zwischen 25 und 95 Prozent angezeigt. Die Funkfrequenz liegt auf 433 MHz. Die ermittelten Messtoleranzen liegen bei 0,3 Prozent. Die Wetterstation eignet sich als Tischgerät. Sie lässt sich bei Bedarf an der Wand befestigen, denn die Basisstation wiegt nur rund 200 Gramm. Das Design der Wetterstation ist modern und trendig, ein Blickfang im Zimmer.

Die Einsatzbereiche der Oregon Scientific RAR 501 sind sehr vielfältig. Die Temperaturen von Garage, Keller und Dachboden lassen sich gleichzeitig überwachen. Gartenbesitzer können mit der Oregon Scientific RAR 501 die Daten von Gewächshaus und Gartenhaus überwachen. Wer Kleintiere besitzt, der hat mit der Wetterstation die Möglichkeit, die Temperatur im Käfig oder im Gehege außerhalb der Wohnung in Blick behalten. Auch aufmerksame Eltern überwachen gerne die Temperatur eines oder mehrerer Kinderzimmer zentral über diese Wetterstation.

Der Lieferumfang umfasst das Basisgerät der Oregon Scientific RAR 501 und die drei Sensoren in folgender Verteilung:

  • 1x Außensensor ohne LC-Display THGN 132 N
  • 2x Außensensoren mit LC-Display THGR 122 NX

Die Außensensoren der RAR501 4-Zonen-Wetterstation unterscheiden sich lediglich durch das LC-Display. Während die Daten wie Temperatur und Luftfeuchtigkeit bei den Außensensoren THGR 122 NX direkt im Display abgelesen werden können, muss für die Anzeigen der Daten des Sensors THGN 132 N das Display der Basisstation eingesehen werden. Das Lieferpaket enthält außerdem die Bedienungsanleitung und den Garantiepass. Die Inbetriebnahme der Wetterstation ist einfach. Für jeden Sensor ist ein extra Funkkanal vorgesehen. Die Basisstation stellt die Verbindung selbstständig her.

Im Test erwiesen sich die Anzeigen der Funkwetterstation als sehr zuverlässig. Eine Funkverbindung könnte auch unter extremen Bedingungen hergestellt werden. Beispielsweise wurde im Test ein Kühlhaus, die Garage und Kellerräume (Stahlbeton) überwacht. Im Außenbereich lag der Verbindungsbereich zwischen 25 bis 30 Meter. Die Anzeige des Wetterbildes erfolgte über fünf unterschiedliche Symbole. Im Test zeigte sich der Außensensor leider nicht wasserdicht. Für die Befestigung musste eine trockene Stelle gefunden werden.

Produktbeschreibung Oregon Scientific RAR 501

  • Zeigt Klimadaten von bis zu 4 Standorten gleichzeitig an
  • Wettervorhersage
  • Schimmelalarm
  • Gewicht: 0,24 kg
  • B x H x T:  134 x 134 x 27 mm

Die RAR 5010 im Wetterstation Test

Bei der RAR 501 handelt es sich um eine Funkwetterstation, die nicht nur von ambitionierten Wetterkundler gekauft wird. Oftmals tritt die Wettervorhersage bei dieser Wetterstation in den Hintergrund. Die vergleichsweise genaue Messung von Temperatur und Luftfeuchtigkeit an vier Standorten (drei Sensoren und Basisstation) zu einem Preis um die 70 Euro (Straßenpreis) macht die Oregon Scientific auch interessant für Bauherren (Schimmelwarnung), Ingenieure und Handwerker (Steuerungsüberwachung von Heizanlagen) sowie Eltern von Neugeborene, die zentral die Temperatur im Kinderzimmer überwachen möchten.

 

Download Link: Bedienungsanleitung der Oregon Scientific RAR 501

VN:F [1.9.22_1171]
War dieser Testbericht informativ? Bitte bewerte den Wetterstation Test:
Rating: 3.6/5 (13 votes cast)
Oregon Scientific RAR 501 Wetterstation Multi Zone, 3.6 out of 5 based on 13 ratings

Ein Kommentar

  1. Thomas sagt:

    Genau danach habe ich gesucht. Habe einen Weinkeller, eine Garage und das ausgebaute Dachgeschoss zu überwachen. Und das wollte ich mit einer Anlage machen. Denke, die rar501 ist die Lösung. Meine TCM Wetterstation wird nun in Ruhestand geschickt!

Verfasse einen Kommentar

Hinweis: Es werden nur themenrelevante Kommentare veröffentlicht. Kommentare mit Links werden aufgrund von Link-Spam prinzipiell nicht veröffentlicht!

*